Es wird wieder Zeit für einen kleinen Reisebericht – bevor ich euch aber noch mehr von der Westküste der USA zeige, geht es sozusagen vor die eigene Haustüre. Schon oft hat mich die Familie nach Wien geführt, so auch diesmal. Und da Salzburg zwar nicht auf dem Weg liegt, aber auf unserer Europareiseliste ganz weit oben stand, waren die Ziele für unseren kleinen Roadtrip schnell gesteckt.

Hier sind sie also – unsere Highlights rund um Wien und Salzburg:

WIEN

  • Ein Stück Original Sachertorte mit Schlagobers: Wien heißt für mich immer auch ein Stück Sachertorte und die natürlich am besten im beliebten Hotel Sacher. Dass ich da nicht die Einzige bin, verraten die Schlangen vor den beiden Eingängen des Café Sachers – da man leider aber zu den besten Zeiten nicht im Café Sacher reservieren kann, ist das natürlich etwas problematisch.
    Deshalb: Ruft in der „Blauen Bar“ (+43 (0)1 – 51 456 1004) des Hotel Sachers an und lasst euch ein sehr gemütliches Plätzchen reservieren. Dort ist es wirklich ein Traum und man bekommt zusätzlich noch einen kleinen, sehr beeindruckenden Eindruck der Geschichte des Hotel Sachers.
  • Erster Bezirk – erste Orientierung: Ich liebe den ersten Bezirk einfach, egal ob Shopping in der Kärntner Straße, Spaziergänge oder eine Tasse heiße Schokolade nach der anderen – mein Highlight dort: das Palais Ferstl
  • Westliche Ringstraße: Hier reihen sich historische Monumentalbauten, Wohnpalais und Parks aneinander – perfekte Umgebung für einen ausgiebigen Spaziergang
  • Für alle Prinzessinnen – Schloss Schönbrunn und die Hofburg: Auf Sissis Spuren ist jedes Mädchen gerne unterwegs – Schloss Schönbrunn und seine Anlagen sind unglaublich beeindruckend… Einmal in der Zeit zurückreisen bitte!
    Wer keine Zeit für einen ausführlichen Besuch des Schlosses hat, kann einen pompösen Eindruck in der Hofburg erhaschen. Die Hofburg befindet sich im Zentrum Wiens und erweckt die Kaiserzeit zu neuem Leben!
  • Unsere Tipps rund um Essen und Trinken:
    • Wiener Schnitzel im Plachutta an der Oper: Es gibt gefühlt tausend Schnitzelrestaurants in Wien – mein Highlight seit Jahren ist aber das Plachutta. Guten Appetit!
    • Zum goldenen Würstel: Für den kleinen/großen Snack zwischendurch – nicht mal klecksen kann man da… das „Würschtl“ ist nämlich in der Semmel!

      Zum goldenen Würstel

    • Der Naschmarkt: Hier gibt’s einfach für jeden Geschmack das Richtige!
    • Zu späterer Stunde oder auch für ein Käffchen am Nachmittag: die Skybar im Steffl 

Wer mit dem Auto unterwegs ist und eine gute Ausgangsposition sucht – hier noch mein Parktipp: Museumsquartier

SALZBURG

  • izi.TRAVEL-AppWas für eine Entdeckung und da frage ich mich, wieso hat mir das niemand vorher gezeigt? Jetzt ist es an der Zeit euch diese grandiose App vorzustellen: Hier gibt es nämlich euren persönlichen und mobilen Reiseführer fürs Handy – englisch, deutsch, zu Fuß oder mit den Öffentlichen. Ihr müsst jetzt nur noch entscheiden, wo es als nächstes hingehen soll 😉
    Wir waren zu Fuß unterwegs und dank App bei jedem kulturellen Highlight perfekt informiert, auch wenn ich zugeben muss, dass wir uns nicht immer alle Informationen komplett angehört haben.
    Ohne App wären wir vermutlich auch nicht hier gelandet: Das Museum der Moderne bietet dank eigenem Aufzug einen umwerfenden Aussichtspunkt über die Stadt!
  • Nehmt euch die Zeit und schlendert einfach durch die kleinen und gemütlichen Gässchen der Altstadt – die kleinen Läden bieten sehr gutes Shoppingpotenzial!
  • Unsere Tipps rund um Essen und Trinken:
    • Imlauer Sky Bar & Restaurant: Wir haben die Chance gleich zweimal genutzt und hatten eine wundervolle Aussicht über die Dächer von Salzburg – sowohl bei einem leckeren Frühstück als auch bei einem Gläschen Gin Tonic.
    • Café Bazar: Die Kuchenauswahl ist einfach himmlisch!
    • Café Würfelzucker: Hier waren wir im Strudelhimmel: Apfelstrudel, Topfenstrudel, Kirschstrudel… zum Reinlegen
    • Koreanisch Hibiskus: Unser erster Versuch und wir waren mehr als begeistert – einfach ausprobieren!
    • Gasthaus Wilder Mann: Ein Zufallsfund mit einem Apfelstrudel wie von Mama
  • Hoteltipp: Keine Frage, wir sind mittlerweile große Fans von Motel one. Immer ein toller Service und einfach, aber stilvoll eingerichtete Zimmer haben sich bewährt. Deshalb empfehle ich euch auch die Salzburger Variante. Die Lage ist toll und man ist innerhalb von circa 10 Minuten zu Fuß schon mitten in der Stadt.

Viel Spaß beim Planen eurer nächsten Reise,

eure Jana ♥